Securitas gewinnt Ausschreibung von traffiQ über Fahrgeldsicherung

Innovative Lösung zur Fahrgeldsicherung / Kooperation von Securitas, KSP Rechtsanwälte und AMCON

Hamburg, 24.10.2017 – Securitas, der Marktführer für Sicherheitsdienstleistungen, hat die Ausschreibung der traffiQ –  Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH über Fahrgeldsicherung gewonnen. Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Durchführung von Fahrausweisprüfungen sowie die Erhebung des erhöhten Beförderungsentgelts inklusive der außergerichtlichen und gerichtlichen Betreibung in den städtischen Busverkehren in Frankfurt. Als Spezialist für die Forderungsbeitreibung ist die Hamburger Anwaltskanzlei KSP Rechtsanwälte mit an Bord. In diesem Zusammenhang sind die Hamburger auch für die strafrechtliche Bewertung der Sachverhalte und die etwaige Anzeige bei den Strafverfolgungsbehörden verantwortlich. Die Tätigkeiten für traffiQ beginnen ab dem 1. Januar 2018.Hierfür wirdSecuritas ein eigenes  Prüfteam in Frankfurt bereitstellen. Für die Fahrausweisprüfdienste wird das Team auf das UFHO-System von AMCON zurückgreifen, das dank des modularen Aufbaus und der mehrschichtigen Architektur intuitiv bedienbar ist.

„Wir freuen uns sehr, dass wir traffiQ mit unserem partnerschaftlichen Gesamtkonzept überzeugen konnten. Dies sieht im Kern vor, dass die Dienstleistungen Fahrausweisprüfung und Forderungsbeitreibung als Gesamtpaket von spezialisierten Branchenexperten übernommen werden. So können wir traffiQ die leistungsstärkste Lösung am Markt anbieten“ so Wolfgang Peper, Geschäftsführer von Securitas.

[ zurück ]

Diese Webseite nutzt Cookies, um die Nutzung der Webseite zu erleichtern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zum Datenschutz sowie dazu, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zustimmen